Pressemitteilung

Freie Berufe werden weiblicher - auch in Baden-Württemberg

Der Frauenanteil an den Gründungen in den Freien Berufen ist im vergangenen Jahr von 52,8 auf 53,7 Prozent gestiegen. Das ist eine der zentralen Aussagen der jüngsten Existenzgründungszahlen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn. Auch in Baden-Württemberg entfällt mehr als die Hälfte der freiberuflichen Gründungen auf Frauen: im Südwesten liegt der Frauenanteil bei 51,9 Prozent.

Deutschlandweit stieg im Jahr 2021 die Anzahl der freiberuflichen Existenzgründungen geringfügig auf rund 88.660 (+0,3% gegenüber 2020). Damit nahmen die Gründungsaktivitäten bei den Freien Berufen in 2020 weniger stark zu als im Gewerbe (+1,8%). Das Vor-Pandemie-Niveau wird damit zwar noch nicht wieder erreicht, zeigt aber wieder einen positiven Trend. In Baden-Württemberg wurden 2021 insgesamt 10.580 Gründungen in den Freien Berufen registriert.

BFB-Präsident Friedemann Schmidt forderte die Politik auf, das Unternehmertum in Deutschland wieder stärker zu fördern: "Alle Akteure von den Berufsgruppen selbst bis hin zur Politik sind gefragt, die Kultur des Unternehmertums und die Attraktivität von Selbstständigkeit konsequent zu stärken. Beides hat gerade durch die Corona-Krise gelitten. Schließlich waren und sind Selbstständige auch in den Freien Berufen in der Pandemie belasteter als Angestellte. Auch aus dieser Perspektive fokussiert der BFB in 2022 mit Veranstaltungen und Veröffentlichungen die Gründung als Jahresschwerpunkt. Für mehr Gründergeist an einem lebendigen Standort sind verschiedene Maßnahmen in den Blick zu nehmen, sind die Rahmenbedingungen gründerfreundlich auszugestalten. Dies reicht von passgenauen Finanzierungsinstrumenten über eine auch die Tagesrandstunden umfassende wohnortnahe Kinderbetreuung bis hin zur besseren Wertschätzung von sowohl Eigeninitiative und Risikobereitschaft als auch von Unternehmertum und Selbstständigkeit. Eine Sensibilisierung dafür muss früh ansetzen."

Weiterführende Informationen

Alle Daten zu den Existenzgründungen in den Freien Berufen können im Statistikbereich auf der Homepage des Instituts für Mittelstandsforschung abgerufen werden.

Die dazugehörige Pressemeldung des Bundesverbands der Freien Berufe finden Sie hier.